preussenfieber.de - Spieldatenbank zum Preußen Münster

Start - Zuschauer - Preußen-Bücher

Suche in 3423 Spielen des SC Preußen Münster

Aktuellstes Spiel in der Datenbank: SC Preußen - SpVgg Unterhaching 2:0
Saison
Spieltyp
Gegner
Spielort?
Liga
Eingrenzen?
Zwischen Jahr und
Tordifferenz zwischen und
Exaktes Ergebnis und


Zurück zur Startseite

3. Liga, 9. Spieltag
Spieldatum: 04.10.2023, 19.00 Uhr

SC Preußen - FC Erzgebirge Aue 4:0 (2:0)

Aufstellung SC Preußen
Schulze Niehues – Scherder, Kok (Preißinger, 57.), Koulis – Ter Horst, Böckle – Kyerewaa, Bazzoli, Mrowca – Wegkamp (Grodowski, 69.), Batmaz (Deters, 69.)
(Trainer: Hildmann, Sascha)
Aufstellung FC Erzgebirge Aue
Männel – Danhof (82. Schädlich), Nkansah, Burger, Jakob – Schikora (73. Thiel), Pepic (64. Majetschak) – Seitz (64. Sijaric), Stefaniak, Tashchy (82. Ferjani) – Meuer
(Trainer: Dotchev, Pavel)
Tore: 1:0 Kyerewaa (13.) 2:0 Batmaz (34.) 3:0 Batmaz (51.) 4:0 Batmaz (69.)
Gelbe Karten: Batmaz / Nkansah
Schiedsrichter: Fabienne Michel
Zuschauer: 9396, Preußenstadion
Spielbericht: Zum vierten Mal in Folge blieb der SCP nun ungeschlagen und legte diesmal nach dem schwachen Auftritt in Duisburg (0:0) ein richtig starkes Spiel gegen Aue hin. Obschon Aue durchaus auf Augenhöhe war, gelang dem SCP diesmal eben das frühe Führungstor durch einen energischen Schuss von Daniel Kyerrewaa unter die Latte und dann rein. Zum Matchwinner des Abends wurde Malik Batmaz, der nach seinem Doppelpack gegen Ingolstadt nun einen Dreierpack gegen Aue nachlegte. Das 2:0 fiel nach einer scharfen Hereingabe von rechts, beim 3:0 schlenzte er den Ball schön ins lange Eck und das 4:0 entstand durch sein energisches Nachsetzen. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, Kyerewaa traf beispielsweise kurz vor der Halbzeit nur den Pfosten. Aue bekam durchaus Chancen, scheiterte aber letztlich dann doch immer an Max Schulze Niehues.

Ärgerlich: Weil es vor dem Spiel am Stadioneingang etwas unklare Materialverbote gegen die Fanszene gab, blieb der Block M das gesamte Spiel über leer - Anlass war natürlich das Feuerwerk im Pokalspiel gegen den FC Bayern München.


Zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung