preussenfieber.de - Spieldatenbank zum Preußen Münster

Suche in 3211 Spielen des SC Preußen Münster

Aktuellstes Spiel in der Datenbank: Waldhof Mannheim - SC Preußen 0:0
Saison
Spieltyp
Gegner
Spielort?
Liga


Zurück zur Startseite

Regionalliga West, 15. Spieltag
Spieldatum: 19.11.2010, 19.00 Uhr

SC Preußen - 1. FC Köln II 3:0 (2:0)

Aufstellung SC Preußen
Buchholz - Duah, Kirsch, Ndjeng, Huckle (78. Lorenz) - Glöden, Kühne - Kara, Dogan (90. Ornatelli), Chitsulo - Güvenisik (87. N'Diaye)
(Trainer: Fascher, Marc)
Aufstellung 1. FC Köln II
Horn – Basala-Mazana, Schwellenbach, Niedrig, Schulte – Yabo (72. Kialka), Wernscheid – Chihi (84. Vaaßen), Buchtmann (72. Hector), Vunguidica – Uth
(Trainer: Rainer Thomas)
Tore: 1:0 Güvenisik (22.), 2:0 Güvenisik (45.), 3:0 N'Diaye (89.)
Gelbe Karten: Kühne, Kirsch, Dogan / Yabo
Schiedsrichter: Stefan Brauer
Zuschauer: 4684, Preußenstadion
Spielbericht: Dank der Heimniederlage von Eintracht Trier wurde der 3:0-Sieg der Preußen doppelt schön. Alleiniger Tabellenführer Preußen Münster, der Aufstieg scheint so realistisch zu sein wie selten in den Vorjahren. An diesem Freitagabend unter Flutlicht war der SCP die klar bessere Mannschaft. Kölns U23 lief mit dem suspendierten Bundesligaprofi Chihi auf und kam als Tabellendritter nach Münster. Von der Tormaschine des FC Köln war aber nichts zu sehen - obwohl die Preußen direkt nach wenigen Minuten nur dank Ndjeng einen gefährlichen Torschuss verhindern konnte. Ohne Ndjengs Bein wäre Vunguidica frei vor Buchholz gewesen...

Dann aber übernahm der SCP die Kontrolle. Und kam zu besten Chancen, immer wieder durch den bestens aufgelegten Güvenisik. Der und Daniel Chitsulo drückten der Partie ihren Stempel auf. Chitsulos Querpass nach 22 Minuten drückte Güvenisik an Torwart Timo Horn vorbei unter die Latte - 1:0!

Auch in der Folge blieb der SCP klar überlegen. Den Tiefschlag verpassten die Adler den Geißböcken aber Sekunden vor der Pause. Erneut spielte Chitsulo den genialen Pass durch die Abwehr in den Lauf von Güvenisik, der schob ins lange Eck - 2:0! Nicht nur der Spielstand, sondern die Art und Weise, wie er zustande kam, war beeindruckend. Rund 4600 Zuschauer (Saisonrekord bis hierhin) ware begeistert.

Kölns Sturmlauf in der zweiten Halbzeit fiel glattwegs aus. Münsters Abwehr stand felsenfest, einziger Wermutstropfen: Außenverteidiger Patrick Huckle verletzte sich am Innenband und fällt bis Ende 2010 aus. Marc Lorenz kam und sicherte hinten mit ab. Richtig gefordert wurde er nicht mehr. Schöner Höhepunkt kurz vor dem Abpfiff: Daniel Chitsulo, wer sonst, hob den Ball von der linken Seite auf den eingewechselten Babacar N'Diaye, der köpfte gegen Horns Laufrichtung ins lange Eck. 3:0 und Abpfiff. Ein großartiger Auftritt der Preußen - meisterlich eben.


Zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung