preussenfieber.de - Spieldatenbank zum Preußen Münster

Suche in 3177 Spielen des SC Preußen Münster

Aktuellstes Spiel in der Datenbank: SC Preuen - Karlsruher SC 1:4
Saison
Spieltyp
Gegner
Spielort?
Liga


Zurück zur Startseite

Testspiel
Spieldatum: 13.07.2003

SC Preuen - RW Oberhausen 2:0 (1:0)

Aufstellung SC Preuen
Gling (46. Poggenborg) - Nischkowsky, Kuhn, Schyrba - Matarazzo, Heineke, Przondziono (75. Gieseler), Piorunek (46. Harf), Ksters (46. Bumer) - Antwerpen (57. Bienemann), Gockel
(Trainer: Peter Vollmann)
Aufstellung RW Oberhausen
Tore: 1:0 Gockel (16.), 2:0 Matarazzo 57.)
Zuschauer: 846, Preuenstadion
Rund ums Spiel: Im Rahmen des Spiels gegen den Zweitigisten findet die offizielle Saisonerffnung statt. D
Spielbericht: Bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der Neuzugnge hatte "Rino" Matarazzo trotz seiner Lnge noch geunkt, fr Tore sei er nicht zustndig. Ein klgliches Etwas hat er in zwei Jahren SV Wehen zuwege gebracht. Heute hat bereits im dritten Spiel fr den SC Preuen seinen Rekord eingestellt. Im Spiel gegen RW Oberhausen schrieben die Chronisten die 57. Minute, als Matarazzo einfach seinen Schdel hinhielt und den Oberhausener Torwart auf dem falschen Fu erwischte.
Es war das 2:0 und damit auch das Endergebnis im dritten Testspiel der Preuen. Erneut zu Null, was Peter Vollmann gefallen haben drfte.
Denn die Preuen standen hinten erneut recht sicher. RW Oberhausen wechselte so ziemlich jeden Spieler ein, irgendwie hatte der SCP also tatschlich gegen den Zweitligisten gespielt. Auf den Rngen mussten sich aber viele RWO-Fans erst einmal orientieren, denn RWO hat seinen Kader zur neuen Saison komplett umgekrempelt. Und das merkte man den Gsten an. ber weite Phasen waren die Oberhausener mehr im Ballbesitz, aber gefhrlich? Komplette Fehlanzeige. Die beste Chance fr RWO vergab der Preue Stephan Ksters schon in der dritten Minute, als er mit einem furiosen Rckpass nur den Pfosten traf...

Die Preuen dagegen legten vor: Thomas Piorunek setzte sich auf der rechten Seite schn ein, spielte wunderbar und klug Carsten Gockel an und der zog aus spitzem Winkel einfach ab. Tor in die Torwartecke, Adler schaute verdutzt, aber das war ein glnzendes Tor.

Spter in der Partie - die Preuen machten nicht schlapp - vergaben die Gastgeber einige Chancen zum 3:0 oder 4:0. Carsten Gockel scheiterte noch per Kopf (88.), Harf scheiterte, Sven Bumer hatte gar zweimal ein Tor auf dem Schlappen. Bumer machte berhaupt ein ganz gutes Spiel, Thomas Piorunek sowieso.

Von Antwerpen dagegen war heute nicht viel zu sehen. Zu hren schon, denn Anti moserte wie zu besten Zeiten mal hierhin, mal dorthin ;-)

Fazit: Dritter Sieg im dritten Testspiel, nur ein Elfmeter-Gegentor bis hierhin. Zumindest vergrault der SCP seine Fans bisher nicht...


Zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung