preussenfieber.de - Spieldatenbank zum Preußen Münster

Suche in 3193 Spielen des SC Preußen Münster

Aktuellstes Spiel in der Datenbank: SC Preuen - SG Sonnenhof Groaspach 1:1
Saison
Spieltyp
Gegner
Spielort?
Liga


Zurück zur Startseite

Testspiel
Spieldatum: 12.07.2006

Union Minden - SC Preuen 0:7 (0:4)

Aufstellung Union Minden
Aufstellung SC Preuen
1. HZ: Grrissen - Talarek, Caspers, Wersching, Thamm - Seggewi, Toku, Ende, Siedschlag - Sowislo, Kampf
2. HZ: Grrissen - Caspers, Szollar, Wersching, Talarek, Krug, Brinkmann, Figueiredo, Bronkhorst, Mayer, Gurzynski
(Trainer: Georg Kre)
Tore: 0:1 Ende (10. Handelfmeter), 0:2 Kampf (24.), 0:3 Sowislo (37.), 0:4 Eigentor (41.), 0:5 Krug (53.), 0:6 Caspers (70.), 0:7 Mayer (76.)
Zuschauer: 350, Platz des SV Drensteinfurt
Rund ums Spiel: Gastspieler Raymond Bronkhorst machte seine Sache ordentlich, hatte aber nicht viele Szenen. Einige Nachholarbeiten in Sachen Kondition stehen da wohl noch an.
Spielbericht: Das war durchaus sehenswert. Mit zwei ganz unterschiedlichen Mannschaften beherrschte der SCP am Mittwochabend den Landesligisten Union Minden ganz klar. Die Mindener hielten durchaus dagegen, erspielten sich in 90 Minuten aber nicht eine echte Torchance. Bis kurz vor den Strafraum lie der SCP die Gste gewhren, dann war aber Feierabend. Alexander Ende erffnete dagegen den Torreigen der Preuen. Mit einem verwandelten Foulelfmeter traf er zum frhen 1:0 und brachte damit die Preuen auf die Siegerstrae.
Fr alle Fans der alten Regionalligamannschaft sei gesagt: Ende kann Strafste genauso humorlos verwandeln wie einst Arne Tammen... Getroffen, abgedreht, keine Miene verzogen. Sehr hbsch :-)
Fr die Preuen ging es weiter im Takt. Siedschlag brachte eine Flanke sehr schn von rechts herein, Kampf verwandelte zum 2:0. Dann war es Uwe Seggewi, der Marius Sowislo auf den Weg schickte. Der frhere Wuppertaler traf zum 3:0.
Den Halbzeitstand vom 4:0 sicherte Lars Kampf, der aus extrem spitzem Winkel die Mindener zu einem halben Eigentor zwang. Laut aktuellen FIFA-Regeln ist aber gant sicher Kampf der Torschtze.
Lars Kampf war viel unterwegs, allerdings fehlte manchmal noch etwas der Blick fr den Mitspieler - einige eigensinnige Szenen hatte der Ex-Lbecker, in denen er besser den freien Mitspieler gesucht htte.
Nach dem Wechsel liefen die Preuen rundum ausgetauscht aus: Lediglich Grrissen (Tor), Caspers, Wersching und Talarek blieben auf dem Feld, alle brigen Spieler kamen zum Einsatz. Ein Bruch gab das nicht. Die Preuen beherrschten das Spiel klar und legten nach. Sebastian Krug drckte den Ball nach Caspers-Zuspiel ber die Linie zum 5:0. Dann traf Caspers selber mit einem direkt verwandelten Freisto: Von links getreten ab ins lange Toreck. Mindens Torwart sah nicht wirklich glcklich aus, aber wir kennen das ja. Flatterball und so.
Den Endstand sicherte Frank Mayer nach schnem Zuspiel von Wersching. Mayer hatte nach einigen vergebenen Szenen auf Publikumszuruf reagiert. Mach ihn rein forderte ihn von der Bande ein Fan auf. Mayer grinste und verwies dann auf die wichtigen Termine: Am 13. August!. Gelcher - und dann traf er doch noch...

Insgesamt ein runder Auftritt des SCP.


Zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung